30. Geburtstag der Tochter


Liebe Tochter heut wird sein,
dein Ehrentag mit viel Sonnenschein.
30. Jahr bist Du schon hier,
drum sei heut fröhlich,
denn vorn dran steht noch keine vier.

Heut genau vor dreißig Jahren,
kamst Du aus meinem Bäuchlein raus.
Warst nackt und klein und voller Taten,
am Schreien nach deinem Mütterlein.

Heut bist Du groß und reich an Jahren.
Hast viel Freud gemacht Mir,
in den dreißig Jahren.
Drum wünsch Ich Dir zum Ehrentag,
ein Leben stets, wie Du es magst.

Allzeit Gesundheit, Glück und viel Erfolg,
damit der Stein deines Lebens immer rollt.
Werd alt und grau und trotzdem heiter,
dann kommst Du im Leben immer weiter.

Du mein liebes Töchterlein,
wandelst schon dreißig Jahr auf Erden fein.
Warst stets lieb und nett und immer heiter,
bist weit gekommen, auf des Lebens Leiter.

Drum geb Ich nur den einen Rat,
bleib immer so, wie du es magst.
Verbieg dich nicht und bleibe ehrlich,
dann wird dein Leben niemals spärlich.

Zu deinem runden Ehrentag,
denkt Mutter zurück an den einen Tag,
als du in meinen Armen lagst,
ganz winzig klein und an Haaren rar.

Hast mit deinen Kulleraugen,
mich angeblickt und ich konnt erraten,
dass glücklich Wir sind in diesen Tagen
und Nix uns zu trennen mag,
in des Lebens Jahren.

Töchterlein, so glaube Mir,
das Alter ist manchmal nur ein Tier.
Es kommt, es geht an vielen Tagen
und lässt Uns dreinschauen, wie die Raben.

Doch Tochter, sei Dir stets gewiss,
das Alter ist manchmal auch nur ein Witz.
Nimm es immer gelassen hin,
dann währt es immergrün in deinem Sinn.

Dreißig Jahr und volles Haar,
im Gegensatz zu unseren Männern,
ist hier nichts rar.

Deshalb, mein liebes Töchterlein,
wollen Wir heut fröhlich sein.
Genießen deinen Ehrentag und
singen bis zum Abend hin voller Tat.

Wirst dreißig, sei Dir stets gewiss,
das Leben hat hier noch keinen Riss.
Es blüht jetzt auf und schwingt voll Taten,
die Du noch zu erleben hast,
in all den Jahren.
Drum pfeife immer wohl beschwingt,
damit das Leben für dich singt.