68. Geburtstag Einladungstexte


Genossen hab ich jedes Jahr,
das der Herrgott mir gegeben,
was heute ist und früher war
nahm ich stets als einen Segen.
68 Jahre flogen
an mir nur so rasch vorbei,
kein Wort davon ist nun gelogen,
nichts im Leben war einerlei.
Ich will nun feiern meinen Tag
und ich frage fromm und frei
wer dazu nun kommen mag
sei von Herzen hier dabei.

Genieße des Lebens stille Stunden
doch vergesse nie dabei
auch gesellige Freundesrunden
sind auf keinen Fall einerlei.
Drum will ich feiern den Ehrentag,
der 68. ist es jetzt.
Ihr seid geladen zum Geburtstag,
ein paar Plätze sind schon für Euch besetzt.

Die vielen, schönen, langen Jahre
habe ich bewusst genossen.
Ganz egal wohin ich fahre
stets wurde mein Geburtstag begossen.
Am 68. ist es ebenso,
ich lade herzlich Dich dazu ein.
Wenn Du kommst, dann bin ich froh,
ich freu mich auf ein Stelldichein.

Mit Freude lade ich Dich ein
meinen Geburtstag zu zelebrieren.
Zum 68. Fest komm doch herein,
Du brauchst Dich gar nicht zu genieren.
Begehe mit mir ein paar schöne Stunden,
lass in Erinnerungen uns weilen,
und sage mir ganz unumwunden
wie schnell die Jahre doch vereilen.

Ein Fest mit Freunden soll es werden,
ein Fest wie viele schon auf Erden.
Mein 68. Ehrentag
in diesem Jahr auch kommen mag.
Ich hoffe, dass Du bist dabei
bei der Geburtstagsfeierei.

Ich liebe das Leben und schöne Feste,
drum lad ich Euch ein, seid meine Gäste.
Ich werde in ein paar Tagen reifer,
darum lade ich Euch ein mit Eifer.
und falls Ihr Euch fragt wie viele Lenze ich bin,
dann rufe ich Euch “68″ hin.

Kommt feiern ein Fest der Freude,
ein weiteres Jahr Ihr Leute
ist schnell ins Land gegangen
und hält mich stets gefangen.
Nach 68 Jahren nun
gibt es für mich etwas zu tun:
ich lade Euch ganz fröhlich ein,
zu diesem Fest meine Gäste zu sein.

Familie und auch Freunde sind da,
wieder verging ein schönes Jahr.
Ich hoffe, Ihr werdet bei mir sein,
wenn mein 68. Ehrentag stellt sich ein.
Ich freue mich auf Euer kommen,
und hab mir schon so viel vorgenommen.
Zubereiten von Speise und Trank,
soll Euch bezeugen meinen Dank.