73. Geburtstag Einladungstexte


Dreiundsiebzig Jahre werde ich jetzt.
Das möchte ich feiern, dass ist kein Scherz.
Mit Euch zusammen feucht und laut,
bis der Nachbar kommt und nach uns schaut.
Ich lade Euch ein und freue mich schon
Ihr wisst ja wo Ihr hin müsst und wo ich wohn.

Zum Dreiundsiebzigsten wünsch ich mir
Eine Party mit Freunden, Wein und Bier.
Dafür brauche ich Euch, drum sag ich Euch jetzt
Kommt alle herbei um zu feien, dass es fetzt.

Wusstet Ihr es schon? Dreiundsiebzig Jahre ist es jetzt her
Da war ein Kinderwagen plötzlich nicht mehr leer.
Es lag jemand drin mit meinem Namen
Das will ich jetzt feiern und mal richtig fallen aus dem Rahmen.
Kommt und unterstützt mich dabei, Ihr lieben Leute.
Wir wollen an dem Tag singen und heulen wie ne Meute.
Ich weiß doch Ihr könnt das und baue auf Euch
Mit Euch wird es lustig und sicher auch feucht.

Dreiundsiebzig Lenze habe ich geschafft
In dreiundsiebzig Wintern Rauchwölken gebafft.
Dreiundsiebzig Sommer standen vor der Tür
Jetzt will ich endlich feiern, ich kann nichts dafür.

Ich habe etwas Besonderes vor
Liebe Leute, leiht mir Euer Ohr.
Ich feiere Geburtstag und freue mich sehr
Dass viele Menschen kommen und vielleicht noch viel mehr.
Denn feiern tu ich, Ihr wisst es vielleicht,
Dreiundsiebzig Jahre hab ich nun erreicht.
Es war ganz schön lustig, doch manchmal auch schwer
Mein Knie tut mir weh, manchmal hör ich nichts mehr.
Doch feiern kann ich noch wie ein junger Mann
Denn ich kann euch sagen: wer kann, der kann.

Zum dreiundsiebzigsten Male wiederholt es sich nun
Mein Geburtstag, genau, und ich hab so viel zu tun.
Ich bereit alles vor mit Kaffee und Torte
Und lade Euch ein, akzeptiere weine Widerworte.
Kommt alle zu mir, ich freu mich so sehr
Auf klirrende Gläser, auf singen und mehr.
Geschenke brauch ich in meinem Alter keine.
Aber tanzen sollt Ihr und schwingen die Beine.

Ich feiere bald,
Denn ich bin recht alt.
Dreiundsiebzig Jahre auf dem Rücken,
damit will ich Euch entzücken.
Kommt Ihr auch wirklich?
Ich verspreche, ich bin nicht nörglich.